Home   Cymbrogi-Labradoodles testet ihre Hunde auf IC13













Rutlands Signora Kiana
with her fleece coat

test-report Kiana

Test report:
Rutlands Signora Kiana



Wlochata Pasja Norelek Joey

Wlochata Pasja Norelek Joey
with his fleece coat

test report Joey

Test report:
Wlochata Pasja Norelek Joey



ben ik niet elegant of niet?

Cymbrogi's Charming Pete
with his unexpected wavy coat

test report Pete

test report:
Cymbrogi's Charming Pete

 

Eine Mutation in dem RSPO2 Gen existiert auch innerhalb der Zuchtlinien der authentischen Australian Labradoodle.

Endlich ist das Rätsel bezüglich des abweichenden Haarkleids unserer Australian Labradoodle gelöst.

Jeder (und das gilt auch für uns) hat bei einem Australian Labradoodle sofort einen wuscheligen Hund im Kopf. Groß ist dann die Überraschung, wenn Welpen geboren werden, die dieses üppige Haarkleid nicht kriegen werden.
 

Am 24. Juli 2010 wurde der Wurf von Rutlands Signora Kiana und Wlochata Pasja Norelek Joey geboren. In diesem Wurf stellte sich nach 8 Wochen heraus, dass zwei Welpen ein unvermutetes Haarkleid bekommen würden. Die neuen Besitzer meldeten uns, dass das Fell nicht länger wurde.

Im Dezember 2010 bekam unsere Jasmine einen Wurf von unserem Joey und alle Welpen bekamen ein üppiges Haarkleid.

Im Januar 2011 bekam Lucy, Tochter von unserer Kiana, ihren ersten Wurf und auch zwei dieser Welpen hatten ein abweichendes Fell. Während des Sommers bekamen wir von unserer Freundin und Züchter-Kollegin Geer Petra Yakobowitz-van Breda ein Bild von einem Portugiesischen Wasserhund zugeschickt, der ein ähnliches Fell hatte, was „Improper Coat“ genannt wurde.
Wir entschieden, Kontakt mit Ilona Griffioen aufzunehmen, einer Züchterin von Portugiesischen Wasserhunden, die dieses abweichende Haarkleid auf ihrer Website beschrieb.

 authentic Australian labradoodle puppiesauthentic Australian labradoodle puppies

Nachdem wir E-Mail-Kontakt hatten, gab Ilona Griffioen (Zwinger Casa Hoya’s) uns einen Artikel über das Phänomen Improper Coat bei Portugiesischen Wasserhunden (PWD). Weitere Internetsuche sorgte dafür, dass wir zusätzliche Artikel über Improper Coat und sogar über die Entwicklung eines DNA-Tests fanden, um die Gen-Mutation aufzuspüren, die für dieses Haarkleid verantwortlich war. 

Die Übereinstimmung war so zutreffend, dass wir vermuteten, dass das gleiche Gen verantwortlich war für die Entwicklung unserer Welpen mit ihrem abweichenden Haarkleid.

Wir haben anschließend Kontakt mit dem van Haeringen Labor aufgenommen (das Labor, das auch die DNA-Profile feststellt). Der Direktor, Wim van Haeringen, hat es bei Optigen in Amerika ermöglicht, dass wir unsere DNA-Proben testen lassen konnten.
Es stellte sich heraus, dass Kiana, ihre Tochter Lucy und unser Joey Träger dieser Gen-Mutation waren.
Die Überraschung war groß, als sich aus dem Test ergab, dass auch Jasmine Träger war, obwohl es aus ihrem ersten Wurf mit Joey keine abweichenden Welpen gab. Wir dachten deshalb zuerst, dass wir in der falschen Richtung gesucht hatten, als aber im zweiten Wurf von Jasmine und Joey wieder eine Anzahl Welpen mit einem abweichenden Fell waren, haben wir unsere Testverfahren erweitert durch das Einreichen der DNA-Proben der Welpen mit einem abweichenden Haarkleid.  

Diese Testergebnisse ergaben, dass diese Welpen positiv waren, sie waren „affected“,  sie hatten also dieses abweichende Gen! Für uns der Beweis, dass wir mit unserem Vermutungen richtig lagen und es tatsächlich mit einer Mutation des RSOP2 Gens zu tun hatten. Diese Gen-Mutation vererbt rezessive vererbt und vererbt genau wie beim Portugiesischen Wasserhund ein Improper Coat, abweichendes Haarkleid. Achtung: unter „abweichend“ ist abweichend vom Rassestandard der Portugiesischen Wasser Hunde zu verstehen!

Mittlerweile ist eine große Anzahl von Hunden, die bei ALFA-Europe registriert sind, getestet worden. Die Testergebnisse ergaben, dass viele Hunde Träger dieser Genmutation waren.

unexpected curly coat

unexpexted wavy coat

 

 

 

 

 

 


Ähnlich wie bei den Portugiesischen Wasserhunden zeigen sich zwei abweichende Fellvarianten: ein Wavy Coat und ein Curly Coat.

Das Bild oben ist von Cymbrogi’s Faithful Sam mit einem Curly Coat. Das Bild rechts ist Cymbrogi’s Charming Pete mit einem Wavy Coat.

Die Bilder geben ein gutes Beispiel für die kurzhaarige Variante des Australian Labradoodle (früher Australian Labradoodle genannt), die vom „Rootstock“ des Grundlegers dieser Rasse abstammen.

Wichtig ist jedoch zu erwähnen, dass Optigen zu den Testergebnissen auch erklärt, dass nicht alle abweichenden Haarkleide durch diese Mutation erklärt werden können.

bezoek aan vabn Haeringen laboratory 0ctober 2011Angela hat im Oktober 2011 das van Haeringen Labor besucht und damals auch besprochen, wie wir eine Untersuchung zu diesem anderen Faktor gestalten können.

Im Moment werden die meisten Zuchthunde, die bei ALFA-Europe registriert sind, getestet.
ALFA-Europe sponsert die IC13-Testverfahren…, wird fortgesetzt!


| Nach oben...













Curly coat

Affected - Curly coat (Sam)

 


Australian labradoodle pup Levi

Normal - Fleece coat (Levi)

 

 

pete ligt tussen zijn speelgoed

Affected - Wavy coat (Pete)

 

 

wavy coat

Affected - Wavy coat (Cobber Bo)

 

 

wavy coat

Affected - Wavy Coat (Pete)

 

 

Wavy coat

Affected - Wavy coat (Elegant Evi)

 

 

Improper coat -Wavy coat

Affected - Wavy coat (Ramsy)